Community-Regeln

Community-Regeln

Kirche gibt es auch im digitalen Raum. Persönlich, offen, respektvoll, ortsübergreifend und datenschutzfreundlich. Beim Online-Bibelkreis auf Zoom ist weltweit jeder herzlich willkommen, der sich näher mit der Bibel beschäftigen möchte und Freude am offenen und freundlichen Dialog hat.

Ein guter Rahmen ist uns wichtig
Wir bemühen uns, rechtzeitig vor Beginn da zu sein (das Zoom-Meeting ist ab 19:15 Uhr geöffnet).
Um 19:30 Uhr starten wir pünktlich mit einem kurzen Gebet.
Wenn neue Gäste da sind, machen wir eine Vorstellungsrunde und erinnern uns an die Community-Regeln.
Wir erwarten, dass alle mit eingeschalteter Live-Kamera, ausreichender Beleuchtung und eingeblendetem Vornamen teilnehmen (Telefonteilnehmer ausgenommen).
Störgeräusche im Hintergrund oder Herumlaufen bitte vermeiden, sonst werdet Ihr stummgeschaltet.
Sollte jemand vorzeitig das Treffen verlassen, bitten wir um einen kurzen Abschiedsgruß in die Runde.
Wir sind offen und helfen einander
Wir sind eine anfängerfreundliche Community. Auch wer gerade erst anfängt, sich mit Bibel und Glauben zu beschäftigen, ist bei uns herzlich willkommen. Bei technischen Problemen versuchen wir, uns gegenseitig zu unterstützen.
Wir hören einander zu
Wir verstehen uns als Lernende, die Moderatoren mit eingeschlossen. Jeder darf seine Fragen, Zweifel und Erfahrungen offen äußern, ohne belehrt zu werden. Fach- und Sachfragen klären wir gemeinsam im Laufe des Abends. Unterschiedliche Meinungen dürfen nebeneinander stehen. Geduld und Offenheit sind absolute Teilnahmevoraussetzungen, jeder kann von jedem etwas lernen.
Wir gehen respektvoll miteinander um
Wir halten Unterschiede aus, werten die Meinungen der anderen nicht ab und reden nicht schlecht über die Konfessionen der anderen.
Wir fassen uns kurz
Damit alle zu Wort kommen und wir beim Thema bleiben, halten wir unsere Diskussionsbeiträge kurz. In 30-40 Sekunden kann man sehr viel sagen. Wenn Redebeiträge zu lang werden, weisen Euch die Moderatoren freundlich darauf hin.
Wir bleiben beim Text
Themen, die vom Bibeltext oder unserem persönlichen Leben wegführen, bleiben außen vor.
Wir können nur in Maßen auf besondere Bedürfnisse Einzelner eingehen. Seelsorge braucht einen anderen Rahmen.
Freiwilligkeit
Es steht jedem frei, ob und wie intensiv er/sie sich am Gespräch beteiligt. Es gibt keine Pflicht, regelmäßig oder dauerhaft teilzunehmen. Du entscheidest, wie oft und wie lange Du dabei bist. Sollte Dich etwas stören, freuen wir uns über konstruktives Feedback, gerne auch vertraulich an die Moderatoren.